SFK Partnerarbeit

Lernen begleiten

Lernen begleiten

Immer wieder, wenn es um Fragen der Gestaltung und Umsetzung notwendiger Bildungsmaßnahmen und Innovationen geht, stehen LuL im Zentrum der Aufmerksamkeit. So werden hohe Erwartungen an die LuL gestellt, um die individuellen Leistungs- und Persönlichkeitsentwicklungen der SuS bestmöglich zu fordern bzw. fördern.

Gesellschaftliche Entwicklungen wie z.B. Heterogenität der Lernvoraussetzungen und Lernausgangslagen der SuS, die Vielfalt familiärer Lebensformen und kulturelle Lebensstile, der freie Zugang zu Wissen und die schnelle Veränderung an berufliche Anforderungen, machen eine Schwerpunktverlagerung vom Lehren zum Lernen, vom Be-Lehren zum individuellen Begleiten einzelner SuS erforderlich.

Gefordert wird deshalb zunehmend eine Gestaltung von Unterrichtseinheiten, die interaktiv und anregend und die Begleitung und Unterstützung von selbstgesteuerten Lernprozessen ist. Ein solches unterrichtliches Handeln im Sinne der Lernbegleitung wird ein besonderes Potenzial zugemessen:

  • Im adaptiven Umgang mit heterogenen Lernvoraussetzungen
  • Zu einem aktiven, selbstständigem lebenslangem Lernen[1]

Die Lernbegleitung spielt also im Schulalltag eine große Rolle und gewinnt gerade seit den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung. Damit diese gut gelingen kann, sind vorherige Diagnostik und entsprechende Förderpläne erforderlich, weshalb das Themengebiet auch eng mit dem Kapitel „Diagnostik” zusammenhängt. Außerdem sind in jedem Fall engmaschige und häufige Absprachen (mehrmals pro Halbjahr), zwischen der DAZ-Lehrkraft und der Klassenlehrkraft, unabdingbar.

[1] Vgl. Perkhofer-Czapek/Potzmann 2016, S. 17f., S. 61f.

Absprache an der Schule und Konferenzen
Teamarbeit und Absprachen im Kollegium
(Klassen-)Konferenzen
Dokumentation der Lernerfolge/Förderpläne
Ziele des Förderplans
Leitfaden Diagnose/Förderplan
Wie schreibe ich einen Förderplan?
Vorlage eines Förderplans
Förderplanarbeit als Prozess
Lernverträge
Warum sind Lernverträge sinnvoll?
Ziele des Lernvertrages
Ablauf eines Lernvertrages
Digitale Unterstützung eines Lernvertrages
Mustervorlage eines Lernvertrages
Möglichkeiten der Lernunterstützung: SuS helfen SuS
Beispiele aus der Praxis: SuS helfen SuS
Das Lerncafé als Beispiel für Lernunterstützung
Schulformübergreifende Projekte als Beispiel für Partnerschaften
Sprach- und Lesepaten
Kompetenzentwicklung - Methoden zur Lernbegleitung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.