FOS Beste 2020 01 1

Abschlussprüfungen der Fachoberschule am BerufsschulCampus Schwalmstadt

Ziegenhain. Nach den schriftlichen Abschlussprüfungen im Mai sowie den mündlichen Prüfungen Ende Juni haben 36 Schülerinnen und Schüler die Fachhochschulreife in den Schwerpunkten Technik (Elektrotechnik, Maschinenbau, Informationstechnik) sowie Wirtschaft und Verwaltung erhalten. Bis es soweit war, mussten sowohl die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und auch die Lehrkräfte dieses Schuljahr Nerven, Engagement und Flexibilität in besonders hohem Maße zeigen. Mitten in der Endphase der Prüfungsvorbereitung Mitte März musste der Unterricht und die Prüfungsvorbereitung von einem Tag auf den anderen plötzlich digital stattfinden – Corona hatte die Schwalm erreicht und nicht nur die Schulen wurden geschlossen. Als dann Ende April die Abschlussklassen unter Auflagen wieder in die Schule durften, war die schriftliche Abschlussprüfung nicht mehr weit. Trotzdem war die Freude aller Beteiligten sehr groß sich wieder zu sehen und gemeinsam zu lernen, auch wenn Abstand halten und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ungewohnt und bedrückend, aber absolut notwendig waren und sind.

Die feierliche Zeugnisübergabe, die sonst von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen ihres Unterrichtes organisiert wurde und mit Eltern, Freunden und den unterrichtenden Lehrkräften begangen wurde, konnte aufgrund von Corona und den zugehörigen Regelungen nicht in gewohnter Form stattfinden. Dieses Jahr war alles anders. Die Zeugnisse wurden im kleinen Rahmen im Klassenverband durch die Klassenlehrerinnen bzw. dem Klassenlehrer unter Teilnahme des Schulleiters Ralf Klinder überreicht. Trotz all der Widrigkeiten war bei jeder Klasse die Freude und die Zusammengehörigkeit zu spüren, die mit ein kleinwenig Wehmut darüber verbunden war, dass die gemeinsame Zeit nun zu Ende ist.

Die Klassenbesten wurden mit einer Urkunde geehrt. Die Traumnote 1,0 erlangten Leonie Lippert (12FOV1) und Karin Stern (12FOV2), beide waren jeweils nicht nur Klassenbeste im Bereich Wirtschaft/Verwaltung, sondern sind auch Jahrgangsbeste. Mit einer 1,5 waren Paula Peters (12FOT) und Hinrich Morsch (12FOT) Klassenbeste im Bereich Technik.

FOS1

12FOV1 (Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung) OStR Heidrun Spenner:
Sophie Glatzel (Holzburg), Marius Heipel (Schrecksbach), Luise Krepp (Ziegenhain), Lukas Liebermann (Großropperhausen), Leonie Lippert (Weißenborn), Sascha Meystädt (Riebelsdorf), Franziska Miess (Frielendorf), Vanessa Radler (Weißenborn), Julian Steder (Schorbach), Tim Urban (Riebelsdorf)

FOS2

12FOV2 (Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung) StR Inka Strobach:
Daniel Bachmat (Gilserberg), Alexander Derksen (Neukirchen), Lennardt Döring (Wasenberg), Tabea Marie Dorsel (Treysa), Tyrone Fiebig (Treysa), Anna-Sophie Gieler (Elnrode-Strang), Josephine Hangen (Niedergrenzebach), Marvin Jung (Schwarzenborn), Johannes Kunze (Neuental), Sebastian Lammertz (Treysa), Lucas Meystädt (Treysa), Anna-Lena Rittmann (Zella), Karin Stern (Neustadt)

FOS3

12FOT (Schwerpunkt Elektrotechnik/Maschinenbau/Informationstechnik) OStR Matthias Itzenhäuser:
Dustin Alles (Ziegenhain), Lucas Brocke (Großropperhausen), Kilian Frank (Neukirchen), Paul Klippert (Riebelsdorf), Lukas Lomp (Moischeid), Hinrich Morsch (Zella), Paula Peters (Neukirchen), Simon Selentschik (Röllshausen)

 

Text: Heidrun Spenner
Foto: Tim Urban
Foto: Die Besten des Jahrgangs 2019/2020 mit Klassenlehrern und Schulleiter
v.l.n.r. Inka Strobach, Karin Stern, Heidrun Spenner, Leonie Lippert, Matthias
Itzenhäuser, Hinrich Morsch, Ralf Klinder. Paula Peters fehlt auf dem Bild.

 

 


Drucken